Energiekonzepte

Gebäude, die auf energiesparende, umweltschonende Weise optimale Nutzungsbedingungen gewährleisten, sind nicht nur eine wirtschaftliche Notwendigkeit. Sie sind auch unsere zentrale Zukunftsaufgabe angesichts einer Welt mit begrenzten Ressourcen.

Wir entwickeln aus der Bauaufgabe und den klimatischen Gegebenheiten des Standorts Strategien, wie auf wirtschaftliche Weise mit geringstem Energieeinsatz höchster Nutzerkomfort erreicht werden kann.

  • Entwicklung von Gesamtkonzepten für Heizung, Lüftung und Kühlung von Gebäuden
  • Beratung zur Einbindung von regenerativen Energiequellen (z.B. Solarthermie, Photovoltaik, Wärme- und Kältenutzung aus Erdreich, Wasser und der Luft)
  • Planung von Passivhäusern und Plus-Energie-Häusern
  • Machbarkeitsstudien und dynamische Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen
  • Wettbewerbsberatung für Architekten

Bauklimatik und thermische Simulation

Heute übliche Bauweisen ermöglichen ein Höchstmaß an gestalterischer Freiheit und Transparenz. Gleichzeitig stellen sie aber eine Herausforderung im Hinblick auf die thermische Behaglichkeit im Raum dar.

Mit dynamischen Gebäudesimulationen können wir frühzeitig prüfen, wie sich Entwurfsentscheidungen auf das Raumklima auswirken – und durch Vorschläge zu Materialwahl, Sonnenschutz und Gebäudetechnik mit dazu beitragen, dass gute Gestaltung und Nutzerkomfort keinen Widerspruch darstellen, sondern einander ergänzen.

Mit dynamischen thermischen Gebäudesimulationen bearbeiten wir unter anderem diese Themen:

  • Raum- und Oberflächentemperaturen, Prognose der thermischen Behaglichkeit nach DIN EN ISO 7730 oder DIN EN 15251
  • Nachweis des sommerlichen Wärmeschutzes nach DIN 4108-2
  • Dynamische Heiz- und Kühllastbestimmung
  • Wirksamkeit passiver Heiz- und Kühltechniken (Bauteilaktivierung, Erdkanäle, Nutzung thermischer Speichermasse, Nachtlüftung)
  • Überprüfung von Energiekonzepten

Wärmeschutz und thermische Bauphysik

Ein energiesparendes Gesamtkonzept beginnt mit einer hochwertigen thermischen Hülle. Sie schützt den Innenraum vor der Witterung, verhindert unnötige Wärmeverluste und reguliert zugleich den solaren Wärmeeintrag ins Gebäude. Wir entwickeln dafür wirtschaftliche, dauerhaft sichere Konstruktionen und optimieren sie bis ins Detail.

Auf dem Gebiet der thermischen Bauphysik bearbeiten wir unter anderem diese Themen:

  • Beratung zur thermisch optimierten Ausführung der Gebäudehülle bei Neubauten und Sanierungen
  • Erstellung von Nachweisen zur Energieeinsparverordnung (EnEV) auf Grundlage von Energiebedarfsberechnungen nach DIN V 18599
  • Konstruktionsoptimierung durch zwei- und dreidimensionale Wärmebrückenberechnungen
  • Berechnungen zum Feuchteschutz an Bauteilen durch stationäre Verfahren und dynamische hygrothermische Simulationen
  • Beratung bei der Entwicklung innovativer Bauteile

Bau- und Raumakustik

Dass ein Konzertsaal ganz andere Anforderungen an die Raumakustik hat als ein Kombibüro, ist offensichtlich. Dass beide nur funktionieren, wenn die Akustik gut geplant ist, ebenso. Wir ermitteln die akustischen Qualitäten, die ein Raum braucht, konzipieren die baulichen Maßnahmen, mit denen er sie erreicht, und überprüfen die Planung durch zeitgemäße computergestützte Berechnungen.

Auf dem Gebiet der Bau- und Raumakustik bearbeiten wir unter anderem diese Themen:

  • Dimensionierung von Bauteilen für den Schallschutz gegen Außenlärm und Lärm aus benachbarten Wohn- und Arbeitsbereichen nach DIN 4109 und VDI 4100
  • Planung von Schallschutzmaßnahmen bei haustechnischen Anlagen
  • Beratung zur raumakustischen Ausgestaltung von Büros, Besprechungsräumen, Hörsälen und Klassenräumen, Konzertsälen, Sport- und Mehrzweckhallen
  • Berechnung raumakustischer Qualitätsmerkmale wie Nachhallzeit und Sprachverständlichkeit
  • Raumakustische Optimierung auf Grundlage von Simulationsberechnungen nach dem Raytracing-Verfahren